Dashboard der Flottenmanagement-Lösung connect
Der digitale Rundumblick

Die Flottenmanagement-Lösung connect

Zentrale Informations- und Steuerungsplattform

Wo genau befinden sich die Fahrzeuge? Ist die Flotte optimal ausgelastet? Wer ist zuletzt gefahren? Vor allem für Flottenmanager sind diese Fragen essentiell für einen wirtschaftlichen und sicheren Einsatz der Fahrzeuge – ganz unabhängig vom Einsatzbereich. Die connect-Produktfamilie von Linde Material Handling lässt sich bei Bedarf mit den Antriebslösungen von Linde eMotion koppeln.

Dabei vernetzt die Flottenmanagement-Lösung Fahrzeuge und informiert Flottenmanager fortlaufend über den Status. Durch diese Transparenz wird der Einsatz der Flotte sicherer und wirtschaftlicher. Zudem steigt die Verfügbarkeit jedes einzelnen Fahrzeugs. Die Vorteile von connect lassen sich branchen- und anwendungsübergreifend nutzen.

Vorteile im Überblick

Mehr Wirtschaftlichkeit

  • ungenügend ausgelastete, überlastete und fehleranfällig Fahrzeuge identifizieren
  • Verfügbarkeit der Fahrzeuge erhöhen
  • Engpässe frühzeitig identifizieren
  • Überkapazitäten erkennen und abbauen bzw. vermeiden

Höchste Sicherheit

  • unbefugte Nutzung von Fahrzeugen ausschließen
  • mutwillige Fehlbedienung und grobes Fahrverhalten einschränken
  • Gefahrenschwerpunkte im Betriebsverkehr erkennen und beseitigen
  • automatisierte Geschwindigkeitsanpassung in definierten Zonen
  • Betriebseinschränkungen am Fahrzeug frühzeitig erkennen

Mehr Transparenz

  • eindeutige Zuordnung von Fahrern und Fahrzeugen
  • Verwaltung von Fahrerlaubnissen, Schulungen, Gesundheitschecks
  • Abbildung der Organisationsstruktur im Flottenmanagement
  • detaillierte Nutzungs- und Verbrauchsdaten für jedes Fahrzeug
  • individuell konfigurierbare, aussagekräftige Reports

Optimaler Service

  • Gewaltschäden reduzieren
  • Wartungsintervalle nachhalten
  • Überbeanspruchung einzelner Fahrzeuge vermeiden
  • Schlüsselschwund eindämmen
  • Schäden am Fahrzeug frühzeitig erkennen

connect im Einsatz

Volle Kontrolle auf der Kartbahn

Betreiber von Kartbahnen haben ähnliche Anforderungen an den Betrieb ihrer Anlage wie die Logistikbranche: maximale Sicherheit, wenig Reparaturen und optimale Fahrzeugauslastung. Warum also nicht eine bewährte Flottenmanagement-Lösung aus dem Staplerbereich auch für Kartbahnen einsetzen? Genau das erfolgte für das E-DRENALINE, das der italienische Hersteller von Renn- und Leihkarts CRG gemeinsam mit Linde eMotion entwickelt hat. Das E-Kart wurde mit der Flottenmanagement-Lösung Linde connect ausgerüstet. Es liefert Kartbahnbetreibern alle wichtigen Informationen zu ihrer Flotte: Wer sitzt gerade am Steuer? Wie sind die Karts ausgelastet? Welcher Fahrer hatte wann einen Crash? Das Video berichtet von der Kartbahn Zürich-Rümlang, deren Fahrzeuge bereits mit connect ausgerüstet sind.

Autonom unterwegs dank connect

Ein weiteres Beispiel für den Einsatz von Linde connect ist die Integration in das autonome Fahrzeug Xchange der Firma Rinspeed. Hier wurde das Data-Logging- and-Transfer-System von connect genutzt, um einzelne Fahrzeuge oder ganze Fahrzeugflotten effizient zu warten, zu betreiben und zu steuern. Außerdem übernimmt Linde connect im Xchange auch die intelligente Zugangskontrolle per RFID-Technik als elektronischen Zündschlüssel. Frank M. Rinderknecht, CEO der Rinspeed AG, erläutert im Interview auf dem Genfer Autosalon, wie das System eingesetzt wird und warum er sich für Linde connect entschieden hat.

connect im Detail

Linde connect Funktionen

Die Funktionsmodule von Linde connect lassen sich zu einem System kombinieren, das individuelle Anforderungen optimal erfüllt.

Mehr dazu

Linde connect Software

Die Software Linde connect bietet einen übersichtlichen Zugriff auf sämtliche Daten einer Flotte.

Mehr dazu

Linde connect Hardware

Die Hardwarekomponenten von Linde connect verbinden Flotte, Datenbanken und Software.

Mehr dazu

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Sprechen Sie uns gerne an!

Linde-eMotion-Wolfgang_Kluepfel-Head_of_eMotion-01_16_9
Leiter Linde eMotion

Wolfgang Klüpfel

Linde-eMotion-Sandra_Hans-application_engineer-02_16_9
Applikationsingenieurin Linde eMotion

Sandra Hans